Informationen für alle die eine Wiese mähen wollen!

Nach jahrelanger Erfahrung wissen wir, dass das Aufstellen von "Wildtierscheuchen", "Pieper", das Abgehen der Felder einen Tag vor der Mahd und das Anmähen der Felder einen Tag vorher nicht ausreichen, um das Töten der Kitze zu verhindern. Ricken haben eine Koppel auf der sie ihre Kitze ablegen und erst nach 4 Wochen folgen die Kitze der Ricke. Vorher werden sie bei Gefahr im hohen Gras abgelegt und bleiben somit auf der Koppel. Wir haben Kitze neben "Wildtierscheuchen", "Piepern" und auf angemähten Feldern aufgespürt. Aufgrund dessen ist es absolut notwenig einige Stunden vor der Mahd die Koppeln abzulaufen, um die Kitze vor dem sicheren Tod oder der Verstümmlung zu bewahren. 

 

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Sichern der Kitze. Gerade ältere Kitze rennen zurück in das Feld!! Das Sichern der Kitze in Säcken, Tüten oder Netzen ist keine geeignete Maßnahme! Die Kitze geraten noch mehr in Stress, bekommen zu wenig Sauerstoff und verenden qualvoll!!

 

Auch wenn Sie unsere Hilfe nicht in Anspruch nehmen möchten, oder wir Sie terminbedingt nicht unterstützen können, sind Sie dennoch nach dem Tierschutzgesetz dafür verantwortlich alle geeigneten Maßnahmen zu ergreifen, um das Ausmähen der Kitze zu verhindern!!!

 

Gerne unterstützen wir Sie dabei möglichst viele Kitze vor dem Tod und der Verstümmelung zu bewahren und die damit verbundene Gefahr für ihre Kühe etc., an Botulismus zu erkranken, zu reduzieren.

 

Bitte rufen Sie uns an.

Mobil:  0172 46 82 96 3